Mittwoch, 16. September 2015

Mittwoch - Ein Schlüsselerlebnis

Doch fangen wir vorne an...
Wolken und Nebel hängen tief im Tal heute morgen. Es störte sich also niemand daran etwas später zu Frühstücken.

Zimmer mit Aussicht
Im Vergleich zu den Vortagen war es dann auch 'andächtig' ruhig beim Essen.
Ein Teil von uns beschloss mit dem Jeep nach Briançon zu fahren für eine Stadtbesichtigung. Die anderen vertrieben sich anderweitig die Zeit - oder schliefen.

Blick über die Stadt

Ich machte mich am Nachmittag auf den Weg um in der Crêperie etwas zu Essen. Unterweg sah ich den Jeep vorbei fahren - auf dem Weg zurück in Hotel. Die Tinner's traf ich dann in der Crêperie an.
Als wir zurück zum Hotel kamen sassen einige wie bestellt und nicht abgeholt auf der Veranda (bei etwa 12° nicht kuschlig).
Wir hatten alle wie abgemacht die Zimmerschlüssel ans Brett gehängt - bloss rechneten wir nicht damit dass am Nachmittag niemand im Restaurant anzufinden war. So verging gut eine Stunde bei Rettung nahte.

glücklicherweise war das WLAN aktiv ;-)

Kommentare:

  1. Hmm, d'Stimmig wär glaub durchus steigerigsfähig... ;-) I drucke Eu de Duume, dass sich s'Wetter besseret!

    AntwortenLöschen
  2. Keis Wunder dass mer so fuul isch und später zmörgelet, wenn mer de Abig vorher mit soviel Wii verbringt :-) ;-) ( Kommentar vonere zwänzg jährige ) :-)
    Gruessli und fahred guet

    AntwortenLöschen